Konzept der „Mobilen Musikwerkstatt“ überzeugt beim 3. Bundeskongress Kulturelle Schulentwicklung (26./27. Mai 2021)

Unter dem Fokus „SchuleGESTALTEN – Lernen verändert“ diskutierten am 26./27. Mai 2021 rund 200 Expert*innen in diversen Online-Veranstaltungen darüber, welchen Einfluss kulturelle Bildungsaspekte auf die geistige Entwicklung haben, inwiefern sie die Persönlichkeit stärken und wodurch sie gesellschaftliche Teilhabe unterstützen.

Mit dabei war mit einem eigenen Workshop das Team unserer „Mobilen Musikwerkstatt“, das vor allem die Bedeutung der musikalischen Bildung und deren Vermittlung herausstellte. Da das Projekt „Mobile Musikwerkstatt“ sowie auch der KLANGgarten ein ganz eigenes Experimentarium zur Erforschung von Schall, Ton, Klang und Musik darstellen, welches sich als unterstützendes Angebot in Kooperation mit den Musiklehrer*innen versteht, ist es besonders gut geeignet, bei Kindern Freude an der Musik und am Musizieren durch ganz spezielle kreative Herausforderungen zu entwickeln.

Live-Stream Workshop 3. Bundeskongress Kulturelle BildungDr. Ulrich Richter, Andrea Hobson und Videograf Nico Oeder hatten den großen Probenraum in unserem KLANGhaus I zu einem „Fernsehstudio“ umgebaut, um ihren Workshop mit dem Thema „Schule kann so schön sein!“ — Schulkultur und Kulturelle Bildung am Beispiel der Mobilen Musikwerkstatt Jena abzuhalten.

Ein breiter Personenkreis von Lehrer*innen über Kulturwissenschaftler*innen bis hin zu an Leiter*innen von Instituten kultureller Bildung nutzten den Workshop, um Intention und Arbeitsweise unserer „Mobilen Musikwerkstatt“ kennenzulernen. Vor allem ging es um Erfahrungen und Möglichkeiten, wie dieses spezielle Konzept dazu beitragen kann, die kulturelle Bildung an den Schulen mit zu befördern, wie über den niederschwelligen Zugang der Musikwerkstatt Kinder an Musik herangeführt und für Musik aufgeschlossen werden können.

Ulrich Richter dazu: „Das Feedback nach dem Workshop war überaus positiv und viele neue Kontakte haben sich ergeben. Es hat sich gezeigt, dass unser Trägerverein nicht nur Freizeitarbeit leisten, sondern auch mit diesem Projekt inkl. unserer Orchesterschule als Teil der Bildungslandschaft anerkannt werden!

Im Zuge des Workshops entstand zudem dieses sehr anschauliche Video zu unserem KLANGgarten:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.