Musiktheorie und Korrepetition

Musiktheorie

Die Orchesterschüler werden durch den Kurs „Musiktheorie“ darauf vorbereitet, mit ihrem Instrument anspruchsvolle Musikliteratur zu spielen und erwerben eine solide Basis in Musiktheorie und Gehörbildung.

Musiktheorie in der Orchesterschule KLANGwelt Die Ausbildung im musiktheoretischen Unterricht umfasst sowohl den Quintenzirkel als auch die Noten und die Notenwerte. Zudem gehören die Harmonielehre, die Tonleitern und die Intervalle zum Ausbildungsprogramm. Verschiedene Notenschlüssel und Taktarten sowie die Elemente der Formenlehre runden das Programm ab.

Korrepetition – das Zusammenspiel von Klavier und Instrument

Die Korrepetition ist ein ergänzendes Unterrichtsangebot für alle Schüler. Die Teilnahme am Korrepetitionsunterricht ist Grundbestandteil der Ausbildung.

Korrepetition in der Orchesterschule KLANGwelt Im Zusammenspiel von Klavier und Instrumentalist gibt der Lehrer Ratschläge und Hinweise für die technische und musikalische Umsetzung eines Stückes. Das Zusammenwirken mit einem Klavierbegleiter ergänzt, erweitert und verfeinert die im Einzelunterricht erworbenen Fähigkeiten. Die Korrepetition bereitet auf kammermusikalische oder auch solistische Auftritte vor. Um an Wettbewerben wie „Jugend musiziert“ teilnehmen zu können, ist das Zusammenspiel von Soloinstrument und Klavier eine Grundvoraussetzung.