Bericht: 2. International Summer Brass Band Camp 2019 (ISBBC)

Wer in diesem Sommer gemeinsam mit neun Brass Band- und Blechblas-Expert*innen eine intensive Woche mitten in Deutschland erleben wollte, für den war das International Summer Brass Band Camp 2019 die richtige Anlaufstelle. Nach der Premiere im vergangenen Jahr erlebte der Meisterkurs, der unter Führung von Patricio Cosentino von unserem Trägerverein, dem Blasmusikverein Carl Zeiss Jena e.V., organisiert wird, in 2019 bereits seine zweite Ausgabe. Auch diesmal konnte er das Interesse zahlreicher Teilnehmer*innen gewinnen: Gäste aus verschiedenen Teilen Deutschlands (u. a. Baden-Württemberg, Niedersachsen) und sogar aus Südafrika kamen in der Zeit vom 11. bis 17. August 2019 zum KiEZ „Am Filzteich“ im idyllischen Schneeberg, um gemeinsam mit David Thornton, Sheona White, Patricio Cosentino, Alexander Richter, Konrad Angerhöfer, Andrea Hobson, Márk Sirok, Linus Krimphove und Matthias Vogt die Welt des Brass Band-Sound zu erkunden. Mit dabei waren natürlich auch zahlreiche Schüler*innen der Orchesterschule KLANGwelt, die sich die Möglichkeit nicht nehmen ließen, mit dem renommierten Dozenten-Team zu arbeiten.

Ob bei Einzel-, Register- oder Tutti-Proben, beim kammermusikalischen Ensemble-Spiel, beim Musizieren mit der gesamten Band oder auch schlicht im privaten Gespräch mit den Dozent*innen – das International Summer Brass Band Camp 2019 bot unglaublich viele Möglichkeiten, ganz tief in die Welt der Brass Band-Klänge einzutauchen. Dabei gab es keinen Bereich rund um das Thema Blechblasmusik, der nicht behandelt wurde. Das Dozenten-Team hatte für die Teilnehmer*innen beispielsweise viele Tipps zur Verbesserung der Tonqualität, besprach Strategien für das tägliche Üben zu Hause und zeigte Wege auf, Anstoß und Fingertechnik zu optimieren. Auch für individuelle Fragen gab es stets genügend Freiraum. Abgerundet wurde die Woche durch einen umfangreichen Instrumentenpflege-Kurs, für den Matthias Vogt, Instrumentenbauer aus Leipzig, speziell zum KiEZ „Am Filzteich“ gereist war.

Patricio Cosentino, Leiter des ISBBC 2019, bringt es in seiner Zusammenfassung auf den Punkt: „Wer sich am eigenen Blechblasinstrument weiterentwickeln will – egal ob Brass Bandler*in oder Sinfoniker*in – sollte unseren Meisterkurs auf keinen Fall verpassen. Sowohl Amateure als auch Profis erhalten hier viele wertvolle neue Impulse und machen teilweise gigantische Fortschritte. Das haben mir zahlreiche Teilnehmer*innen sowie auch die Dozent*innen im Nachgang bestätigt!

Die Krönung des diesjährigen International Summer Brass Band Camps war – wie auch in 2018 – ein gemeinsames Konzert aller Teilnehmer*innen. Die unterschiedlichsten Stücke, die die große Klangvielfalt des Meisterkurses widerspiegeln, wurden von den einzelnen Formationen zu Gehör gebracht. Darunter waren beispielsweise der berühmte „Cancan“ von Jacques Offenbach, „Fix You“ von Coldplay oder auch „Peacemakers“ von Dan Price – kurz gesagt: Brass Band-Sound vom Allerfeinsten! „Diese Woche wird mir noch lang in Erinnerung bleiben. Ich habe unglaublich viele neue Erfahrungen sammeln können und viele fantastische Menschen kennengelernt. Auch im nächsten Jahr werde ich wieder dabei sein!“, kommentierte Anabel Voigt, Solo Horn der Jugend Brass Band BlechKLANG, ihre Erlebnisse im ISBBC 2019. Zeit und Ort für das International Summer Brass Band Camp 2020 stehen übrigens bereits fest:

23. bis 29. August 2020 im KiEZ „Am Filzteich“ Schneeberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.