Nachwuchsorchestertreffen des Sächsischen Blasmusikverbands – musikalische Eroberung der Festung Königstein

Wenn sich eins nach dem diesjährigen Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen auf der Festung Königstein mit Sicherheit sagen lässt, dann dass sich Kinder weder durch Platzregen noch durch Gewitter die Laune verderben lassen! Ganz im Gegenteil: Die Nachwuchsmusiker und -musikerinnen der Orchesterschule KLANGwelt hatten einen fantastischen Tag.

Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen auf der Festung KönigsteinGut 300 Kinder aus dem gesamten Verbandsgebiet sind am 18.06.2016 bei bestem Wetter auf die Festung Königstein gereist – mit dabei auch die Schüler und Schülerinnen der Orchesterschule KLANGwelt. Mit ihren Instrumentenkoffern in der Hand oder auf dem Rücken, mit oder ohne Bollerwagen für das schwere „Gerät“ wie beispielsweise Schlagwerkkisten eroberten sie per Fahrstuhl die Festungsplattform und strömten anschließend eilig zur ersten Gemeinschaftsprobe. Zur Freude aller – und dank der guten Vorarbeit in den Heimatvereinen – waren die Stücke für niemanden zu schwer. Selbst die Jüngsten griffen zum Instrument und genossen das gemeinsame Musizieren. Bereits nach dieser ersten Probe konnte man sagen, dass das große Ziel des Zusammenkommens eigentlich erreicht war: das Genießen der Gemeinschaft unter Gleichgesinnten. Daher ist es schade, dass viele Vereine des Verbandes diese so wertvolle Begegnung nicht genutzt haben.

Kinder- und Nachwuchsorchestertreffen auf der Festung KönigsteinDa das aktuelle Wetter bekanntermaßen noch nicht so recht zur momentanen Jahreszeit passt, geschah auch auf Königstein, was in diesem Sommer scheinbar kommen muss: Der Himmel verdunkelte sich in immer kürzeren Abständen, die Regenwolken offenbarten sich als Schleusen und von Blitz und Donner begleitet schüttete es von „Oben“. Dieses Unwetter nahm in kürzester Zeit so zu, dass durch den Veranstalter wegen der Gefahr eines Blitzeinschlages die Bühne gesperrt werden musste. Aus dem geplanten Tag der Begegnung wurde ein Dreivierteltag der musikalischen Gemeinschaft. Für unsere Nachwuchsmusiker war es dennoch ein erlebnisreicher Tag mit neuen Erfahrungen. Dafür haben sie selbst die frühe Abfahrtszeit, morgens 6.00 Uhr, gern in Kauf genommen.

Im kommenden Jahr wird das Treffen übrigens in Jena stattfinden. Am 13. Mai 2017 wird es den gesamten Tag lang an verschiedenen interessanten Auftrittsorten klingen. Stimmt das Wetter, ist für ausreichend Besucher gesorgt, denn dieser Samstag ist das Eröffnungswochenende für den einwöchigen Frühlingsmarkt in der Stadt. Die Hauptbühne steht auf dem historischen Marktplatz. Den Tag beschließt am Abend die Brass Band BlechKLANG mit „Brass & Fire 2“ – Brassmusik live mit Feuertänzerinnen und -tänzern. Wir freuen auf dieses Event!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.